Mobil in den Lüften

By isabella

November 16, 2018

Was einst noch unvorstellbar war, wird immer mehr zur Realität in den Flugzeugen auf der ganzen Welt. Dort können vor allem First- und Business-Class Kunden, sowie vereinzelt auch Economy-Class Passagiere auf ihren Flügen mittlerweile immer öfter auch das mobile Internet und die damit verbundenen Möglichkeiten nutzen und genießen.

Mobiles Internet in den Lüften findet man zwar aktuell noch häufig gegen Zahlung einer Zusatzgebühr, doch schon bald dürfte dies bereits zum guten Standard von Airlines weltweit gehören. Bei vielen Langstreckenflügen experimentieren die Airlines bereits seit geraumer Zeit mit den bislang verfügbaren Möglichkeiten und bieten diesen Service immer öfter auch den Passagieren an Bord an.

Einen weiteren Lichtblick stellt innerhalb Europas das von der Telekom, Nokia und Immarsat entwickelte European Aviation Network (kurz EAN) dar. Die Anbieter versprechen unter anderem, dass LTE-Datenverbindungen von bis zu 75 Mbit/s hierüber möglich seien. Die zu diesem Zweck benötigten Antennen, welche auf der Oberseite und der Unterseite einer Maschine angebracht werden müssen, soll im Vergleich zu bislang verfügbare Lösungen sowohl kostengünstiger als auch leicht nachzurüsten sein. Als eine der ersten Airlines stattet unter anderem British Airways noch in diesem Jahr einen Teil seiner Flotte mit dem EAN Service aus.

About isabella