Moderne Smartphones: Schaltzentrale des Alltags

By isabella

März 21, 2019

Zu Beginn der 90er Jahre, schwappte so langsam die erste Welle von Mobiltelefonen auf den Markt. Und als Ende 1999 das Nokia 3210 auf den Markt kam und sich stolze 160 Millionen Mal verkaufte, da gehörten mobile Telefone schon zur Grundausstattung vieler Menschen. Dennoch hatten zu diesem Zeitpunkt wohl nur die wenigsten auf dem Schirm, wohin sich dieser Markt bis heute entwickeln sollte.

Beherrschten gegen Ende der 90er Jahre die Hersteller wie Nokia, Sony-Ericsson, Samsung oder Motorola diesen Markt, heißen die heutigen Marktführer Apple, Samsung, Google oder Huawei. Noch im Jahr 1999 war Huawei wohl noch kaum jemandem ein Begriff und man brachte Apple und Google noch längst nicht mit Handys in Verbindung. Daran kann man bereits sehen wie sehr das Blatt sich gewandelt hat. Doch nicht nur die Marktverhältnisse haben sich gewandelt.

Auch die Anforderungen, welche die heutige Generation der Handy-Nutzer an solche Geräte hat, sind sehr gestiegen. Ging es den Menschen früher allein darum mit ihren Liebsten jederzeit in Kontakt zu bleiben, möchten diese heute zu jeder Zeit mit der ganzen Welt in Verbindung sein. Das Handy, das sich mittlerweile Smartphone nennt, ist zum mobilen Alltagsbegleiter geworden und über die App-Stores von Google und Apple steht den Benutzern zu jederzeit die Welt offen.

Ob im Internet surfen, Musik hören, Videos anschauen, Aktuelle Meldungen verfolgen, die Börsenkurse oder Sportergebnisse nachschauen, mit Freunden chatten oder auf Facebook posten und natürlich auch telefonieren. Letztgenanntes über Whatsapp oder Facebook sogar dann, wenn man ausschließlich über eine mobile Internetverbindung verfügt. Damit gehören hohe Telefonkosten der Vergangenheit an und in vielen Fällen haben die Benutzer solcher Programme sogar die Möglichkeit, sich über die Kameras der Handys zu sehen. Auch so etwas erschien lange Zeit undenkbar.

Durch die immer bessere Verbreitung von mobilem Internet ist es heute sogar möglich, im Zug auf dem Weg zur Arbeit Videos über mobile Plattformen wie YouTube zu schauen. Und das in einer Qualität, an die noch 1999 ebenfalls nicht zu denken war. Bis hin zu Full-HD Auflösung, flimmern die Bilder über das Display des Smartphones und das sogar von unterwegs. Auch dies wäre 1999, wo das Internet erst Laufen lernte, noch undenkbar gewesen.

Man sieht, es hat sich viel verändert im Bereich der Mobiltelefone. Heute stellt das Smartphone für viele Menschen die Schaltzentrale dar. Schon am Morgen vom Wecker des Smartphone mit der Lieblingsmusik in den Tag starten, heute eher der Alltag als die Ausnahme.

About isabella